Friday, September 19, 2014

interview | frage-stippvisite bei mrs. berry

bestimmt habt ihr im august meine alljährlichen SOMMERSTIPPVISITEN verfolgt. ich hatte ganz verschiedene blogger/innen, im rahmen eines keinen interviews drei individuelle fragen gestellt und ihre blogs hier bei mir vorgestellt. ich persönlich fand die aktion so spannend, dass ich beschlossen habe, dieses format zu einer regelmäßigen blogrubrik zu machen! einmal pro monat wird es ab sofort eine FRAGE-STIPPVISITE bei bloggern geben, die ich euch vorstellen möchte. vielleicht ist ja für euch die ein oder andere neuentdeckung dabei. ich würde mich freuen! 

bevor ich jedoch mit dem interview starte, möchte ich die gelegenheit nutzen, um mich bei euch für euer großartig beflügelndes feedback zu meinem posting über unsere TANSANIA REISE-VORBEREITUNGEN bedanken!  mensch, es fühlt sich einfach gut an, wenn ein artikel, in den man so viel HERZBLUT gesteckt hat, so viel begeisterte und interessierte resonanz bekommt. das gibt meiner arbeit einen sinn... danke!

jetzt aber endlich zur lieben christina, die den anfang in meiner reihe {der eigentlich eine fortsetzung ist} macht. wenn sie nicht gerade unterwegs ist, dann findet ihr sie auf MRS.BERRY, wo sie über familien- und reisethemen bloggt...

luzia pimpinella | interview | frage-stippvisite bei mrs. berry

frau PIMPI fragt: liebe christina, du bist als reisebloggerin mrs. berry viel unterwegs und hast oft deine tochter, die kleine miss, im schlepptau. was sind deine essentials beim reisen mit kindern und deine ultimativen tipps für langeweile in flugzeug, auto oder bahn?

CHRISTINA antwortet: hallo nic, was das angeht, haben wir zum glück ein sehr pflegeleichtes kind. auf reisen möchte ich aber dennoch nicht auf kinderbücher, unser knietablett und auf das iPad verzichten. lange reisen gestalten sich bei uns wie folgt: die ersten ein bis zwei stunden muss sich die kleine miss selbst beschäftigen. dann liest sie ihre bücher {vor}, malt auf dem holztablett für die knie bilder oder wir spielen zusammen "ich sehe was, was du nicht siehst". wenn sie auf all das keine lust hat, muss sie sich langweilen. ich finde kinder müssen in gewissen maße auch mit langeweile umgehen können und lernen einfach abzuwarten. nach zwei stunden gibts dann das langersehnte iPad - bestückt mit hörspielen, lernspielen für kinder und videos. hier denke ich, wenn die kinds sowieso still sitzen müssen, dann darf sie auch mal filme schauen und sich in spielen verlieren. vielleicht auch ein grund, warum sich die kleine miss im wieder aufs verreisen freut. {anm. d. red: das mit der langeweile unterschreibe ich absolut! word!}

luzia pimpinella | interview | frage-stippvisite bei mrs. berry

frau PIMPI fragt: in deinem "über mich" schreibst du, dass du eine vorliebe für gutes essen hast. in welchen der von die bereisten ländern hat du bisher am besten gespeist und was hast du dort am liebsten gegessen?

CHRISTINA antwortet: ich probiere gern die landestypischen gerichte aus und esse regionale speisen. es gibt immer etwas neues zu entdecken. dabei hatte bis jetzt jedes land mindestens eine kulinarische köstlichkeit die mir richtig gut schmeckt. zuletzt waren wir in SÜDTIROL und TIROL. Dort gab es kaiserschmarren, marillenknödel und hefeknödel. alles verdammt lecker!

luzia pimpinella | interview | frage-stippvisite bei mrs. berry
luzia pimpinella | interview | frage-stippvisite bei mrs. berry

in PORTUGAL gibt es pastel de nata, kleine blätterteig-törtchen mit puddingfüllung, zum kaffee. die sehen unscheinbar aus, machen aber süchtig nach mehr. meine top 6 aus der portugiesischen küche habe ich auch schon mal im blog verraten.

luzia pimpinella | interview | frage-stippvisite bei mrs. berry

in HAMBURG, bei dir ums Eck, gibts im PETIT CAFÉ den besten blechkuchen den ich je gegessen habe. warst du da schon mal? {anm. d. red: nein noch nicht! und obwohl ich nicht so eine große kuchen-esserin bin, werde ich das dann bald mal ändern. danke für den tipp!}


frau PIMPI fragt: du lebst in KÖLN. welches sind in deiner stadt die schönsten plätze zum essen gehen, kaffee trinken, shoppen und relaxen?

CHRISTINA antwortet: köln ist eine großstadt und ich habe hier noch viel zu entdecken. letzte woche war ich im WIPPN'BK in der südstadt essen. es ist nicht gerade preiswert da, aber dafür gibt's wirklich sehr gutes essen. wirklich empfehlenswert! die südstadt ist zudem ein beliebtes ausgehviertel in köln . wer also schon mal da ist, kann nachher in einer der vielen bars versacken.

für einen kaffee in der innenstadt würde ich ins LE POMPOM in der rähe vom rudolfplatz gehen. ich habe mich vom ersten moment an in dieses café verliebt. es ist sehr hübsch und gemütlich eingerichtet, der kaffee schmeckt und die cupcakes sind ein träumchen.

luzia pimpinella | interview | frage-stippvisite bei mrs. berry

shoppen kann man in köln eigentlich an jeder ecke. in der innenstadt gibt es die einkaufsmeilen und shopping-passagen, aber dort ist es mir viel zu voll. ich weiche lieber auf die seitenstraßen im belgischen viertel an den ringen aus. dort gibt es ganz hübsche kleine boutiquen.

luzia pimpinella | interview | frage-stippvisite bei mrs. berry
luzia pimpinella | interview | frage-stippvisite bei mrs. berry

zum relaxen gehts an den rhein. die rheinuferpromenade ist einfach schön und lebendig. rechtsrheinisch hat man einen sehr schönen blick auf den DOM und die hohenzollernbrücke. an der severinsbrücke, etwas weiter drüben, schaut man auf die kranhäuser. linksrheinisch, also hinter den kranhäusern und dem dom geht die sonne unter. das sieht einfachwunderschön aus und finde ich total entspannend!

 

danke, liebe CHRISTINA, für das interview & an euch allen ein schönes wochenende!

Wednesday, September 17, 2014

travel tansania | reisevorbereitungen von afrika-anfängern & warum ich beinahe den ganzen trip über den haufen geworfen hätte

luzia pimpinella | travel tansania | vorbereitungen, foto-equipment und gesundheitsvorsorge für unsere safari

ok, das wird jetzt ein etwas längeres posting. wir sind waren afrika-greenhorns!!! einen tauchurlaub in ägypten und einen inselurlaub auf mauritius {herrn Ps und meine allererste fernreise übrigens} kann man ja schwerlich ersthaft als afrika-erfahrung betrachten. obwohl wir schon recht weit gereist sind, war ein trip nach afrika eine ganz neue unbekannte für uns. also begannen wir ein bisschen früher als üblich mit recherche und vorbereitungen und taten aus erfahrungsmangel sogar etwas, was wir sonst nie tun: wir organisierten nicht jeden punkt der reise selbst, sondern buchten ausnahmsweise ein komplett-paket! wir suchten online nach spezial anbietern für afrika reisen und bestellten uns erst einmal ganz bequem unverbindliche angebote für eine safari-reise nach tansania plus ein paar tage planschen auf der insel sansibar, denn was lag näher als beides zu verbinden? als die reisepläne samt kostenvoranschlag dann von verschiedenen anbietern eintrafen, verglichen wir die routen und natürlich auch die preise. letztendlich landeten wir dann bei den afrikareisen von UHAMBO. man merkt, die menschen dort lieben afrika und haben eigene, ganz persönlichen erfahrungen. außerdem war man in diesem reisebüro im laufe unserer vorbereitungen immer bestrebt, unsere wünsche zu erfüllen und auch unsere bedenken erst zu nehmen {und davon sollte es noch einige geben!}. zu diesem zeitpunkt dachten wir noch... tschakka, so einfach und fix haben wir schon lange keinen urlaub mehr geplant! so ein pauschaldingens kann ja auch mal schön sein. aber wir hatten ja keine ahnung! denn der reisevorbereitungswahnsinn sollte sehr wohl noch kommen, wenn auch in einer ganz anderen form als sonst üblich.

Monday, September 15, 2014

interior | kaktus-deko für teen-globetrotterinnen

luzia pimpinella | interior | kaktus-deko für weltenbummler

sind das jetzt urlaubs-nachwehen oder erste anzeichen der herbstes? man weiß es nicht! tatsache ist, dass das fräulein des hauses beim anblick der baumgroßen kandelaber-kakteen in afrika schon feststellte, sie bräuchte mehr kakteen in ihrem leben. außerdem scheint sie beim jahreszeitenwechsel mittlerweile der gleiche einrichtungs- und umdekorier-trieb zu packen, wie mich selbst. die kaktusfeige fällt eben nicht weit vom stamm. mal gucken, was sich im zimmer unseres teenies in den nächsten wochen noch so tut. vor einigen tagen sind auf jeden fall erst einmal ein paar stachelige zimmergenossen eingezogen.

Wednesday, September 10, 2014

bloggerlife | herzblut statt bullshit

luzia pimpinella | no bullshit allowed

ihr lieben! ihr wisst, ich blogge, weil es mir immer noch verdammten spaß macht! meinen blog mal eben fix mit irgendeinen kram zu füllen, nur damit ich mein tägliches posting-soll erfülle, das ist nicht mein ding. ich möchte nicht zwanghaft etwas abliefern und vor allem möchte ich, dass ihr nach einem besuch hier bei mir etwas mitgenommen habt... eine inspiration! an eigenen inspirationen und auch geschichten mangelt es mir im moment überhaupt nicht. ganz im gegenteil! eigentlich wollte ich euch diese woche so viel schreiben und zeigen. wovon ich dieser tage aber zu wenig habe, ist zeit! ohne zeit, keine muse - ohne muse irgendwie nur halbherziger bullshit, aber genau das will ich hier nicht haben! und ihr auch nicht.

Monday, September 8, 2014

book love | sankt pauli kocht - hanseatisch-kulinarisches aus der kiezküche

luzia pimpinella | buchtipp | kiezkueche st.pauli - rezepte für hamburg-liebhaber

klar, dass ich an diesem buch letzte woche nicht vorbei kam. ein buch mit typisch hamburgischen kochrezepten und auch noch gespickt mit liebenswerten und spannenden stories von menschen, wie es sie vielleicht nur in SANKT PAULI geben kann. 55 rezepte, 25 reportagen, 35 charaktere. no way, dass ich die links liegen lasse! *KIEZKÜCHE st. pauli - you'll never cook alone...

Friday, September 5, 2014

frau p. anderswo | kleines wohn-interview bei roomido

luziapimpinella | interior | weltenbummler deko vintage globen & roomido interview

ihr lieben, zum wochenende schicke ich euch zum lesen mal woanders hin {was auch ganz gut so ist, denn hier herrscht tatsächlich noch das übliche post-urlaubschaos mit wäsche-kilimanjaro!}. vor ein paar wochen habe ich mich mit henrietta von ROOMIDO zu einem gemütlichen abendessen getroffen. bei der gelegenheit hat sie mir ein paar fragen zum einrichtungsstil in unserem zuhause gestellt. meine antworten und ein paar fotos findet ihr jetzt bei ihr unter der rubrik "zu BESUCH bei". habt alle ein schönes wochenende, ob zuhause oder woanders!

dear lovelies, this weekend i'd like to send you over to another place for some pimpinellish stuff. {which makes pretty much sense to me, because this place is still lost in post-vacation chaos, a laundry kilimanjaro included!}. but well, a while ago i met up with henrietta from ROOMIDO {a german interior plattform and community} for dinner. while we were at it she asked me some questions about the interior style of our home. you can find my answers and a bunch of pictures now over at roomido's column "zu BESUCH bei" { = making a visit}. sorry, but this interview is in german only. but hoewer... i didn't want to miss wishing you all a great weekend! have a good time at home or another place! 

Thursday, September 4, 2014

food love | rezept gegrillter teryaki thunfisch burger mit ananas

seit ein paar tagen ist der sommer zurück hier im norden! das heißt natürlich, dass auf meinem einkaufszettel für morgen schon viele leckere sachen zum grillen stehen. vielleicht brütet ihre ja auch gerade über der liste für euren wochenendeinkauf. wenn ihr plant, auch nochmal den grill anzuwerfen, dann kommt mein rezept für diesen gegrillten teryaki-thunfish burger ja vielleicht gerade noch rechtzeitig...

summer is back in northern germany! that means yummy grilling stuff has already been noted on my grocery list for tomorrow. what about you? are you also thinking about the weekend food to buy? maybe i can help you out with this BBQ idea... grilled teryaki tuna burger topped with pineapple...

 luzia pimpinella | rezept: gegrilllter teryaki tuna burger mit ananas | recipe: grilled teryaki tuna burger with pineapple

Tuesday, September 2, 2014

#tagged | 5 reisefragen an das fräulein

die liebe nadine von PLANET HIBBEL hat mich getaggt! naja, eigentlich hat sie das fräulein des hauses getaggt, wenn man es ganz genau nimmt. denn bei dem blogstöckchen, dass sie uns zugeworfen hat, geht es um 5 FRAGEN an reiselustige KINDER! für mich ist es sehr spannend zu hören und zu lesen, was kinder, die von ihren eltern schon in jungen jahren durch die weltgeschichte geschleppt werden, zum thema REISEN zu sagen haben. ich als mutter denke ja, dass kinder, die die chance haben, die welt zu entdecken auch ein ganzes stück weltoffentheit mitnehmen. ich merke immer wieder, dass luzie überhaupt keine berührungsängste zu menschen und fremden kulturen hat. das finde ich wunderbar. 

und hier ist was das fräulein zum thema reisen zu sagen hat... 

luzia pimpinella | travel | interview mit einem vielreisenden kind
frage von frau hibbel: was nimmst du immer mit auf reisen? und warum?